Harma Regina Rieth

BilderBogen

Meine Kunst

Mein Leben

HARMA *liest gerne Sylvia Lott*

 

 Harma  SL 2015

Lies ein Buch ... von Sylvia Lott

Zwei die sich ergänzen: Sylvia Lott  die Buchautorin  von 

"Die Lilie von Bela Vista" ...

und meine Wenigkeit, die von der geheimnis-

und gefühlvollen Familiensaga aus dem Hunsrück, zu NEUEN Bildmotiven inspiriert wurde.

"Hunsrück -Brasilien"

 Harma 6002  Harma 6003  Harma  6001  

Die Liebe von "Karl und Sophie" mit Farben im Bild festgehalten.

Bildtitel:"Für Karl"

Liebe ist ein Teil deines Herzen - bedingungslos weiter zugeben ...

Harma 6007       

Auf den vergilbten Blättern steht:

I.

Wie oft kann ein Herz lieben ... 

II.

Und die Liebe steht immer wieder auf ... 

III.

Herzblut - gebrochenes Herz

Es vibriert 

Es sticht

Es hämmert 

Es schmerzt

Der Schmerz durchflutet wild dein Herz ...

IV.

Gedanken der Sehnsucht

Ich vermisse deine Augen

Ich vermisse deine Lippen 

Ich vermisse deine Haut 

Ich vermisse deinen Körper

Ich vermisse die Zeit mit dir

Ich vermisse dich, Geliebter ...

V.

Alles was lebt,  lebt im Augenblick ...

 

Herzlichen DANK,  liebe Sylvia, für Deine netten Zeilen :-)

Neues Gemälde von Harma-Regina Rieth zur “Lilie von Bela Vista”

4. April 2016 von Sylvia

“Von Karl für Sophie” hat die Künstlerin Harma-Regina Rieth ihr zweites, von meinem Roman

“Die Lilie von Bela Vista” inspiriertes Bild genannt.

Fotos von Details sind auf der facebook-Seite der Künstlerin zu sehen.

Im November wird es voraussichtlich öffentlich ausgestellt.

Man beachte neben Sophie, die dem Bade entsteigt, die wunderschönen Lilien und das Amethyst-Collier,

die Tagebuch-Blätter, die hingebungsvolle Frau in einer Art Traum – ach,

ich hab zwar 16 Semester Kunstgeschichte im Nebenfach studiert,

aber es verschlägt mir einfach die Sprache, und ich finde auch, das Werk sprich für sich!

 

Meine Gedanken und Gefühle zu "Die Lilie von Bela Vista"...

Im Bild zur Ausstellung  "fremd.vertraut"  (Kunstverein Obere Nahe)

Harma 6010   Harma 6012  Harma 6014 Harma 6013

“Die Lilie von Bela Vista” inspiriert Gemälde

7. März 2016 von Sylvia

Hallo, Ihr Lieben,

bin ganz gerührt und beeindruckt: Die Künstlerin Harma-Regina Rieth aus Fischbach bei Idar-Oberstein hat ein großartiges Bild gemalt, das deutliche Bezüge zu meinem Roman “Die Lilie von Bela Vista” hat. Sie malte daran, wie sie mir sagte, etwa drei Wochen lang (Acryl auf Leinwand, 100 x 100 Zentimeter).
Es ist bestimmt für eine Ausstellung des Kunstvereins Obere Nahe, die im April unter dem Motto “fremd.vertraut” eröffnet werden soll. “Wenn ich das Thema einer Ausstellung höre”, sagt Harma-Regina Rieth, “ist das Bild schon gleich in meinem Kopf gemalt, es muss nur noch auf die passende Leinwand übertragen werden.” So erging es ihr auch mit “fremd.vertraut”.

Wir sind uns, ohne dass wir uns je begegnet wären, über mehrere Monate per facebook-PN nähergekommen. Sie schrieb mir anfangs, dass sie im Winter längere Zeit krank und ans Bett gefesselt gewesen war und dass ihr “Die Lilie von Bela Vista” die Zeit verkürzt und ihre Fantasie beschäftigt hatte. “Dein Buch verkörpert eine fremde und eine vertraute Welt für mich. Deine spannende Familiensaga spielt in Idar-Oberstein, was mir vertraut ist – und das Schicksal, das Erlebte in der Fremde wurde einem beim Lesen schnell vertraut. Man fiebert mit, bis das Geheimnis endlich gelüftet ist. (…) Dein Buch verkörpert eine fremde und eine vertraute Welt für mich, daher musste dein Buch mit aufs Bild.”

Und ich möchte deshalb die Aufmerksamkeit besonders auf drei Ausschnitte lenken, die mit der Handlung meines Romans zu tun haben:
1) Da sind zum einen die Felsenkirche von Oberstein und das Neue Schloss in der kugeligen Amethyst-Druse.
2) Daraus erwächst eine lila Schwertlilie in Anspielung auf “Die Lilie…”. Dieser Ausschnitt trägt den Titel “Hingabe” – wer genau hinschaut, erkennt im Kelch, umflirrt von goldenem Blütenstaub, eine Frau in hingebungsvoller Pose.
3) Und dann hat die Künstlerin noch das geheimnisvolle Amethyst-Collier aus meinem Roman in die Wolken ihres Universums gemalt (übrigens schöner als in meiner Fantasie). Das Schmuckstück, “was in meinen Augen symbolisch für die große Liebe von Karl stand”, so Harma-Regina Rieth, schwebt irgendwo kurz vor der Milchstraße. “Vorher schwebten ihre Gedanken der Liebe sozusagen frei… Irgendwo oder im Nirgendwo, bis sie endlich zusammen fanden.”

Herzlichen Dank!

Mehr über die Künstlerin erfahrt Ihr auf ihrer Website: www.harma-regina-rieth.de

DANKE für Deine  schönen Zeilen liebe Sylvia.

Iris - Schwertlilie

BildTitel:"Hingabe"

Harma 6016   

Sylvia Lott

Als Teenager hab ich gern gemalt, mein Lieblingsmotiv war eine lila Iris.

Damit hab ich alles bemalt, was mir unter die Finger kam: den alten Bauernschrank in meinem Zimmer, Dosen, Lampenschirme.

Jahre, Jahrzehnte später schrieb ich einen Roman. Mein Arbeitstitel lautete "Das brasilianische Collier".

Am Ende wurde daraus "Die Lilie von Bela Vista".

Und jetzt malt die wunderbare Harma-Regina Rieth, inspiriert durch diesen Roman, nicht etwa eine weiße Lilie,

sondern dieses Bild einer lila Iris (look inside!) und nennt es "Hingabe" – mir ist,

als würde Jemand das Cover nachträglich mit Goldstaub versehen. DANKE!

Ich bedanke mich für diese netten Zeilen auf Deinem Blog, liebe Sylvia.

 

Die JUNGE-  mädchenhafte Sophie... 

Harma Sylvia Lott 101   Harma Sylvia lott 100  Harma Sylvia Lott 103   Harma Sylvia Lott 105 

Für Sylvia gemalt. Fotos von Sylvia. DANKE DIR :-)

 

Neustes Werk von Sylvia Lott  "Die Inselfrauen"

Sie haben Post, Frau Rieth, heute 5. April 2016.

Meine Oma Alwine würde jetzt sagen ...

NEUES LeseFutter von Sylvia Lott!

 Harma 6006  Harma 6009 Harma 6004  Harma 6017 

Ganz herzlichen DANK, liebe Sylvia.

Es war ein Genuß die Zeilen, von den Inselfrauen, mit einem leisen Meererauschen im Ohr "BEIM LESEN" zu verschlingen. Ich fühlte mich in die Zeit meiner Kur auf Borkum zurück versetzt. Selbst die salzige Meeresluft konnte ich schmecken ... Und der herrliche Duft des leckeren Rosinenkuchens, steckt mir noch immer in der Nase!

Ein überaus gelungener und ansprechender Roman, liebe Sylvia, es war ein LeseGenuss!

 

Ich bekam schöne, Posttttt...

Harma Sylvia Lott 107  Harma Sylvia Lott 109  Harma Sylvia Lott 110     

EiDerDaussssss ein wunderschöner Fliederbaum, von Sylvia!

Der Fliederbaum trägt den Namen "Amethyst".

In meinem KUNSTundKULTUR Garten bekam er einen schönen Platz.

 

Heute kam dein Roman "Die Fliederinsel"!

Ich freue mich schon auf die Geschichte Deines NEUEN Romans...

Harma Sylvia Lott 106       

Als Künstlerin bin ich natürlich sehr neugierig auf dein Buch,

über eine Künstlerin, und deren Lebensgeschichte. Ich bin gespannnnt ...

Endlich Zeit für Sylvias Fliederinsel...

Ein Roman, mit einer Geschichte und einem Schicksal das einen mitten ins Herz trifft! Sehr gelungen. Sehr packend geschrieben. Sehr einfühlsam geschrieben. Wer den Roman auch immer liest, er bekommt das Schicksal von Ruth und Inger, von Mutter und Tochter haunah, im Herzen zu spüren.

Man kann die vielen Situationen nach empfinden, der unruhigen damaligen schweren  Zeit.  Regelrecht mitfühlen, kann man das Zeitgeschehen, was die  Menschen, und die kleine Familie durchleben mußten. Das Herz, mein Herz, jedes Lesers Herz, das Herz eigentlich, lediglich ein Stück Muskelfleisch in der Brust, verkrampft sich bei der Trennung von Mutter und Kind... Es leidet mit Ruth's Herz, mit! Und mein Künstlerherz malte in Gedanken mit  Ruth - herrliche lila farbene Fliederdolden...

Die Fliederinsel von Sylvia Lott! Meine Empfehlung - LESENSWERT - natürlich ist auch dieser Roman eine LeseGenuss, eine wahres LeseErlebnis.

 

Einen kleinen FliederGruß aus dem Hunsrück, aus Omas Garten, für Sylvia.

Harma Sylvia Lott 1003    

Eine tollllle Überraschung, heute in der Post...

Das NEUE WERK von Sylvia Lott.

"Die Inselgärtnerin" freu, freu, freu! DANKE liebe Sylvia :-)

Harma Sylvia Lott 1000  Harma Sylvia Lott 1001  Harma Sylvia Lott 1002     

Endlich Zeit um Sylvias NEUES Werk zu lesen... Juli 2018.

 Harma Sylvia Lott Insel Gaertnerin 1 2018  

Sommer, Sonne satt und dazu ein gutes Buch …

Was gibt es schöneres als bei diesem herrlichen Sommerwetter, bei diesen heißen Temperaturen, in die Zeilen des Buches, der Insel Gärtnerin von Sylvia Lott, ein- und abzutauchen. Voller Erwartung und Spannung, begab auch ich mich mit Sonja auf die Reise nach Florida.

Ich erlebte:"Die Momente- die Zerrissenheit-  die Gedanken-  die Gefühle mit ihr…!"

Ich fühlte mit Sunny, mit.

Ich fühlte den feinen Sand des Strandes unter meinen Füßen, ich fühlte die zarten Wellen des Meeres, genauso wie Sunny. Und sehnte das unbeschreibliche Gefühl, mit der Natur im Einklang zu sein, herbei. Wenn ich die Augen schloss, sah auch ich die Delfine, vertrauensvoll aus dem Meer auftauchen ...

Auch ich verliebte mich in Sam. Ich wartete ungeduldig, dass er ihr seine Liebe gesteht. Und, dass Sunny ihre Liebe zu Sam, in ihrem Herzen entdeckt.

Ein Roman der nicht mehr aus der Hand gelegt wird, sobald man einige Zeilen gelesen hat. Man hat nur noch den Wunsch Sunny zu begleiten, ihr beizustehen, ihr zu raten und zu helfen… Doch schnell erkennt man, dass sie von guten Freunden umgeben ist, die ihr freundschaftlich zugetan sind, und zu ihr stehen.

Ein herrliches Leseerlebnis das einen mitfühlen lässt das einen spüren lässt, wie wunderschön das Leben, sein kann, wenn man auch vergessen kann, und endlich an sich selber denkt. Wenn man nur die richtigen Menschen trifft, egal wo man ist, auf der Erde.

Man findet sie, man findet sich…

Da ich selbst nie verreise, war auch dieser Roman von Sylvia Lott, für mich ein Reiseerlebnis der besonderen Art. Sie hat es wiedermal verstanden, mich mit ihrem Buch in eine andere Welt mit zunehmen. 

Dafür danke ich dir, liebe Sylvia. (HRR 2018) 

Auch diesen gelungenen, und lesenswerten  Roman  empfehle weiter...